Wie die Mensch-Hund-Bindung das Alleine-Bleib-Training beeinflusst!

Hast du dich jemals gefragt, warum dein Hund Schwierigkeiten hat, alleine zu Hause zu bleiben? Oder warum das Alleine-Bleib-Training bei manchen Hunden wie ein Spaziergang im Park wirkt, während es bei anderen eher einer Herausforderung gleicht? Die Antwort könnte in etwas liegen, das viel tiefer geht als eine Trainingsmethode: der Bindung zwischen Mensch und Hund.

In diesem Blogbeitrag tauchen wir in die faszinierende Welt der Mensch-Hund-Beziehung ein und entdecken, wie diese tiefe Verbindung das Alleine-Bleib-Training beeinflusst. Wir werden erkunden, warum eine starke, gesunde Bindung zwischen dir und deinem Hund nicht nur für euer gemeinsames Glück, sondern auch für effektives Training unerlässlich ist. Bereit? Dann schnapp dir eine Tasse Kaffee und deinen vierbeinigen Freund, und lass uns gemeinsam herausfinden, wie du diese besondere Beziehung nutzen kannst, um deinem Hund das Alleinsein beizubringen. Los geht’s!

 

3. Säulen der Mensch-Hund-Bindung

Die Bindung zwischen Mensch und Hund baut auf 3 Säulen auf: Zuneigung, Sicherheit und Strukturen. Du solltest an allen drei Säulen arbeiten, wenn du eine sichere Bindung zu deinem Hund haben möchtest. Deshalb sehen wir uns diese drei Säulen nochmals im Detail an:

1. Sicherheit

  • Dein Hund muss sich verstanden fühlen, um sich auffangen zu lassen
  • Du solltest deinem Hund in schwierigen Situationen Lösungen zur Konfliktbewältigung anbieten
  • Sucht dein Hund selbst nach einer Lösung, kann es in für den Halter unerwünschtem Verhalten enden (z.B. Leinenpöblen)
  • Dennoch ist es wichtig, deinem Hund ein gewisses Maß an Selbstständigkeit zuzutrauen, dass ist essentiell für die Fähigkeit des entspannten Alleine Bleibens.

2. Rituale

  • Rituale, Gewohnheiten und Regeln geben Sicherheit und Orientierung
  • Rituale helfen dabei, sich auf bestehende und gut funktionierende Lösungen verlassen
  • Rituale schaffen Vertrauen und Verlässlichkeit
  • Rituale geben ein Gefühl von Kontrolle
  • Rituale geben deinem Hund ERWARTUNGSsicherheit

3. Zuneigung

  • Körperliche Nähe ist für den Hund essentiell
  • Innere Bereitschaft des Hundes zur Zusammenarbeit mit dem Menschen für Erfolgserlebnisse
  • Erfolge (ver)binden

 

Warum ist die Mensch-Hund-Bindung besonders beim Alleine-Bleib-Training so wichtig?

1. Positive Auswirkungen einer sicheren Bindung auf den Trainingserfolg

Zunächst einmal wirkt sich eine sichere Bindung zwischen dir und deinem Hund unmittelbar positiv auf euren Trainingserfolg aus. Ein Hund, der sich in deiner Gegenwart sicher und geborgen fühlt, wird auch in deiner Abwesenheit eher in der Lage sein, Ruhe und Gelassenheit zu bewahren.

2. Nur ein Hund der sich sicher fühlt, kann entspannt alleine bleiben!

Angst und Unsicherheit sind oft die Hauptgründe für Stress und unerwünschtes Verhalten, wenn Hunde alleine gelassen werden. um das zu vermeiden, solltest du die Säule der Mensch-Hund-Bindung Sicherheit stärken aber auch gerne im Training ansetzen. Wie du deinem Hund mehr Sicherheit, durch Hundetraining vermitteln kannst, lernst du in meinem o€ Video-Training: Hier kommst du zum Video-Training *klick*!

 

3. Förderung der Selbstständigkeit für das Alleine-Bleiben

Darüber hinaus benötigt dein Hund für das erfolgreiche Alleine-Bleiben die Fähigkeit zur Selbstständigkeit. Diese Selbstständigkeit wird gefördert durch eine vertrauensvolle Beziehung, in der der Hund lernt, auch ohne ständige Anwesenheit seines Menschen zurechtzukommen. Versuche gerne einmal, deinem Hund mehr Selbsständigkeit zuzutrauen: beim Spazieren, bei Menschen- oder Hundebegegnungen oder ganz einfach mit Übungen, die die Selbstständigkeit fördern. Zum Beispiel eine Raschelkiste oder Intelligenzspielzeuge.

 

Anleitung Raschelkiste

Die Raschelkiste fördert das Selbstbewusstsein deines Hundes und bereitet ihn auf erschreckende Geräusche vor.

Was du benötigst:

  1. einen leeren Karton oder einen Wäschekorb
  2. 2. Utensilien, je nachdem wie Selbstbewusst dein Hund ist, wähle einen der drei Schritte aus. Um Unsicherheit zu vermeiden, empfehle ich immer mit Schritt 1 zu starten:
    • für Schritt 1: Papier, Klopapierrollen etc.
    • für Schritt 2: Gegenstände aus Plastik zB. Tupperware
    • für Schritt 3: Gegenstände aus Metall zB. Pfannenwender, Töpfe, etc.
  3. Leckerlis für deinen Hund

 

So geht’s:

  1. Bereite die Raschelkiste wie oben beschrieben vor und starte mit dem 1. Schritt (Papier)
  2. Lege Leckerlis in die Raschelkiste
  3. Lass deinen Hund suchen

 

4. Rituale und Gewohnheiten zur Entspannung des Hundes

Rituale sind für für die Sicherheit im Hundetraining sehr wichtig und unumgänglich. Die geben deinem Hund ERWARTUNGSsicherheit und stärken die Bindung zwischen dir und deinem Hund. Außerdem sind sie energiesparend für dich und deinen Hund und helfen, dass sich dein Hund im ganzen Leben sicherer fühlt und ein Gefühl von Stabilität verspürt. In diesem Blogbeitrag findest du ausführliche Informationen zu Ritualen *klick*

Mensch-Hund-Bindung-alleine-bleib-training-hundetraining-einfluss

 

Reflektionsfragen zur Mensch-Hund-Bindung für dein Mensch-Hund-Team

  1. In welchen Situationen hast du den Eindruck, dass sich dein Hund unsicher fühlt?
  2. Wann orientiert sich dein Hund besonders stark an dir?
  3. Wie verhältst du dich in diesen Situationen?
  4. Wie bietest du deinem Hund schon jetzt Sicherheit?
  5. Welche Situationen kann mein Hund bereits selbstständig meistern?
  6. Welche Situationen kann mein Hund derzeit (noch) nicht selbstständig meistern?
  7. Was hemmt mich, meinem Hund mehr Selbstständigkeit zuzutrauen?

 

 

5 Tipps um die Bindung zu deinem Hund zu stärken

Die Bindung zwischen dir und deinem Hund zu stärken ist ein sehr individueller Prozess. Folgende Tipps sollen dir helfen, erstmal in die Thematik reinzuschnuppern und erste kleine Schritte zu machen.

  • #1 Tipp: Zuneigung erkennen, zeigen & zurückgeben
  • #2 Tipp: Selbstständigkeit für deinen Hund ermöglichen
  • #3 Tipp: Rituale einführen oder optimieren
  • #4 Tipp: Gemeinsame Aktivitäten, die euch beiden Spaß machen
  • #5 Tipp: Erfolge feiern, egal wie klein sie sind

 

 


Weiterführende Blogbeiträge:

Podcast-Folge Mensch-Hund-Bindung mit Kiki Mahne von Pawsitive Life Coaching

Blogbeitrag: „Warum ist die Mensch-Hund-Bindung so wichtig?“

Blogbeitrag: „Sicherheit im Hundetraining“

1:1 Trennungsstress Coaching: Ich begleite dich individuell & intensiv auf dem Weg zum entspannten Hund alleine Zuhause.

Happy @Home: Mein begleitendes online Programm, damit dein Hund lernt entspannt alleine zu bleiben.

 


Pin It – Teilen macht Freude ❤️

Mensch-Hund-Bindung-alleine-bleib-training-hundetraining

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!

Mein 0 Euro Video Training