Weihnachten mit Hund – Tipps um Stress zu vermeiden

weihnachten-mit-hund-8-tipps-blog-vollzeit4beiner

Weihnachten steht vor der Tür, und für viele von uns ist es die schönste Zeit des Jahres. Wenn du einen Hund hast, möchtest du sicherstellen, dass auch er diese besondere Zeit genießen kann. In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du Weihnachten mit Hund zu einem fröhlichen und stressfreien Fest machst.

 

Hier kannst du den Blogbeitrag auch als Podcast anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcasters.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

#1 Tipp Weihnachten mit Hund: Rituale und Strukturen beibehalten

Hunde lieben Routinen. Sie geben ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Normalität. Auch wenn Weihnachten eine Zeit der Veränderung ist und es oftmals turbulent zugeht: Versuche, die gewohnten Rituale und Strukturen für deinen Hund beizubehalten. Plane die Tage so, dass Spaziergänge, Fütterungszeiten und Ruhephasen möglichst wie üblich stattfinden. Dies hilft deinem Hund, sich entspannt und zufrieden zu fühlen, auch wenn um ihn herum alles festlich und aufregend ist.

 

#2 Tipp Weihnachten mit Hund: Rückzugsort einrichten und transportabel machen

Weihnachten kann für Hunde überwältigend sein, besonders wenn du Gäste hast oder selbst zu Besuch bist. Ein Rückzugsort ist daher unerlässlich. Ob es eine spezielle Decke, ein Körbchen oder ein ruhiges Zimmer ist, dein Hund sollte einen Platz haben, an dem er sich zurückziehen und entspannen kann. Ein Hinweis oder eine Decke für Auswärtsbesuche kann auch helfen, deinem Hund das Gefühl von „happy@Home“ zu geben, selbst wenn er nicht zu Hause ist.

 

#3 Tipp Weihnachten mit Hund: Die Bedürfnisse deines Hundes erfüllen

Achte darauf, die Bedürfnisse deines Hundes auch während der Feiertage zu erfüllen. Genügend Bewegung, geistige Auslastung und natürlich viel Liebe und Aufmerksamkeit sollten nicht zu kurz kommen. Auch wenn du beschäftigt bist, nimm dir Zeit für deinen Vierbeiner. Ein kurzer Spaziergang oder ein kleines Spiel kann schon viel bewirken. Besonders bei Familienfeiern solltest du darauf achten, dass das Bedürfnis nach Sicherheit und/oder Ruhezeiten erfüllt werden kann. Wenn das mal nicht der Fall sein sollte, ist es natürlich auch nicht so schlimm, solange du danach wieder mehr Energie in die Erholung und die Erfüllung der Bedürfnisse deines Hundes legst.

Am 27. Dezember wartet genau zu diesem Thema ein informatives Posting auf Instagram auf dich. Wenn du mir noch nicht folgst, wäre das die perfekte Gelegenheit! >> zum Vollzeit4Beiner Instagram-Account

 

#4 Tipp Weihnachten mit Hund: Balance zwischen Beschäftigung und Ruhezeiten einhalten

Weihnachten ist oft ein Trubel aus Aktivitäten und Familien-Besuchen. Für deinen Hund ist es wichtig, dass du ihm eine gute Balance zwischen Beschäftigung und Ruhezeiten ermöglichst. Aus eigener Erfahrung kann ich dir berichten, dass meine Hündin Flummi nach einer Familienfeier ziemlich platt ist. Ein kurzer Spaziergang um Luft zu schnappen reich ihr da meistens vollkommen aus. Danach gibts viel Körperkontakt (ebenfalls super zum Stressabbau) und kuscheln vor dem Fernseher mit Weihnachtsfilmen. Tipp: Beobachte deinen Hund genau und passe die Aktivitäten an seine Bedürfnisse an.

 

#5 Tipp Weihnachten mit Hund: Kommunikation mit Familienmitglieder

Sprich mit deiner Familie und deinen Gästen über die Bedürfnisse deines Hundes. Stelle sicher, dass jeder weiß, wie er sich verhalten soll, um Stress für den Hund zu vermeiden. Dies beinhaltet auch, darauf zu achten, keine gefährlichen Lebensmittel für Hunde zugänglich zu machen, wie zB. Schokolade, aber auch, dass die Grenzen deines Hundes respektiert werden.

 

 

#6 Tipp Weihnachten mit Hund: Zeit nehmen

Nimm dir Zeit, um zu reflektieren, wie dein Hund auf die verschiedenen Aspekte von Weihnachten reagiert. Jeder Hund ist anders, und was für den einen entspannend ist, kann für den anderen Stress bedeuten. Diese Beobachtungen helfen dir, zukünftige Feiertage noch besser auf die Bedürfnisse deines Hundes abzustimmen.

 

#7 Tipp Weihnachten mit Hund: Vorbeugen und Stress-Abbauer vorbereiten

Bereite im Voraus Dinge vor, die deinem Hund helfen, sich zu entspannen. Schleckmatten, Kauartikel und Schnüffelspielzeug sind großartige Möglichkeiten, um Stress abzubauen und deinem Hund eine sinnvolle Beschäftigung zu bieten. Diese Hilfsmittel können besonders nützlich sein, wenn das Haus voller Menschen ist oder wenn du beschäftigt bist.

Ich bin ein großer Fan von Schleckmatten oder dem klassichen Kong. 

 

#8 Tipp Weihnachten mit Hund: Nimm es leicht

Zuletzt, nimm es leicht. Weihnachten ist eine Zeit zum Genießen, auch für deinen Hund. Gönn dir und deinem Hund eine Pause vom Training und von hohen Erwartungen. Management ist angesagt, und es ist völlig in Ordnung, das Training während der Feiertage ruhen zu lassen. Genieße die gemeinsame Zeit und die kleinen Momente der Freude.

Legt eine Trainings-Pause ein, dein Hund wird es dir danken und ihr könnt frisch und erholt ins neue Jahr starten, um dann eure Ziele zu erreichen!

 

Fazit: Weihnachten mit Hund

Weihnachten mit Hund kann eine wunderbare Erfahrung sein, wenn du auf die Bedürfnisse deines Vierbeiners achtest. Mit ein wenig Planung und Verständnis kannst du sicherstellen, dass die Feiertage für euch beide fröhlich und entspannend werden. Frohe Weihnachten!

 

 

 

Weiterführende Blogbeiträge:

Deckentraining Anleitung im WAU Hunde-Podcast

1:1 Trennungsstress Coaching: Ich begleite dich individuell & intensiv auf dem Weg zum entspannten Hund alleine Zuhause.

Happy @Home: Mein begleitendes online Programm, damit dein Hund lernt entspannt alleine zu bleiben.

 

Pin It – Teilen macht Freude ❤️

weihnachten-mit-hund-tipps-hundetraining-xmas

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!

Mein 0 Euro Video Training