➡️ Auflösesignal & Abbruchsignal - so klappt's! - VOLLZEIT4BEINER

Auflösesignal & Abbruchsignal – so klappt’s!

auflösesignal-abbruchsignal-hundetraining-uebung-tipps-hund-aufloesesignal-nein

Wofür ein Auflösesignal & ein Abbruchsignal gut sind und warum du sie unbedingt in deinen Alltag einbauen solltest.

 

Vielleicht hast du dir noch nie über ein Auflösesignal oder ein Abbruchsignal Gedanken gemacht. Oder du weißt gar nicht was die beiden Signale überhaupt bedeuten sollen? Das werden wir heute ändern! Denn sowohl das Auflösesignal als auch das Abbruchsignal sind für mich essentielle Kommandos und Basics im Hundetraining. Wie diese beiden Signale deinen Alltag mit Hund positiv beeinflussen werden und was du sonst noch wissen solltest, erfährst du hier in diesem Blogbeitrag und natürlich auf Instagram. Dort wird es diese Woche noch einige Infos zu diesem spannenden Thema geben! Let’s go!

 

Was ist ein Auflösesignal & Abbruchsignal

 

Auflösesignal

Ein Auflösesignal hilft dir dabei, klar und verständlich mit deinem Hund zu kommunizieren. Es löst dein vorheriges Signal (zum Beispiel „Sitz“) auf bzw. teilt deinem Hund mit, dass es in Ordnung ist, dieses Kommando aufzugeben.

 

Fürs Verständnis hole ich jetzt noch weiter aus:

  • Du kannst ein Kommando wie zB. Sitz eigentlich nur mit einem Folge-Kommando zB. Platz oder einem Auflösesignal beenden.
  • Tust du das nicht, wird dein Hund ohne auf weitere Anweisungen von dir zu warten, das Sitz im nächsten Moment selbst auflösen und sich eine andere Beschäftigung suchen.
  • Das Auflösesignal brauchst du besonders bei Hundesportarten wie Dummy-Training, aber auch im normalen Alltag. Denn manchmal möchte man seinen Hund „fixieren“ um ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen. Daher muss dein Hund lernen, dass er nicht nach belieben deine Kommandos  auflösen kann.

 

Du kannst das Sitz deines Hundes natürlich auch mit einem „Bleib“ fixieren, das Bleib ist aber mit dem Einsatz eines Auflösekommandos nicht mehr nötig. Du sparst dir also eigentlich einen zusätzlichen Trainingsschritt.

 

 

Abbruchsignal

Ein Abbruchsignal ist nichts anderes als ein Kommando auf das hin dein Hund sein derzeitiges Verhalten (zB. etwas vom Boden fressen, Menschen anspringen, etc.) stoppen und abbrechen soll. Du verwendest vielleicht sogar unbewusst dieses Abbruchsignal, denn „Nein“ oder „Lass das“ ist aus unserem Alltag mit Hund wohl kaum wegzudenken.

 

Warum ein einfaches „Nein“ als Abbruchsignal nicht unbedingt funktioniert

Ganz einfach: Woher soll dein Hund wissen was Nein bedeutet? Viele Hundeeltern sagen „Nein“ mit hoher, freundlicher Stimme oder gar mit einem Lachen während dem Spiel. Dein Hund versteht dann aber nicht, dass du eigentlich willst, dass dein Hund sein Verhalten abbricht oder verändert  Ein Hund versteht unsere Sprache nicht, er kann aber sehr wohl verstehen, mit welcher Mimik und Tonlage wir sprechen und was dieses Wort dann wohl zu bedeuten hat.

 

Damit wir aber nicht nur auf unsere Tonlage und Mimik angewiesen sind, ist es natürlich möglich dieses Wortsignal zu üben. Wie du das üben kannst, erfährst du weiter unten im Beitrag.

 

 

Mögliche Wörter für das Auflösesignal & Abbruchsignal

 

Auflösesignal

  • Frei
  • Ok
  • Lauf
  • Los
  • Weiter

 

Abbruchsignal

  • Nein
  • Lass das
  • Aus
  • Stopp

 

Übung für das Auflösesignal & Abbruchsignal

Heute möchte ich dir eine ganz einfache Übung vorstellen, die du mit deinem Hund easy in euren Alltag integrieren könnt. Sei es bei der Morgenroutine oder in der Mittagspause im Home Office.

Setz dich auf einen Sessel oder auf die Couch und hol deinen Hund zu dir. Dein Hund kann bei dieser Übung stehen, sitzen oder liegen, das ist ganz egal. Nun nimmst du dir ein Leckerli und legst es in deine offene Handfläche. Präsentiere deine Hand mit dem Leckerli deinem Hund und warte was passiert. Aber Achtung: Hier ist deine Schnelligkeit gefragt!

 

1. Situation: Will dein Hund nach dem Leckerchen greifen, bildest du schnell eine Faust (bevor er das Leckerli erwischt) und sagst dabei „Nein“. Dein Hund wird eventuell etwas verwirrt sein, deine Hand abschlecken oder versuchen das Leckerli aus deiner Faust zu bekommen. Warte einfach ab, bis er aufgibt und dich ansieht. Dann öffnest du deine Hand, sagst dein Auflösesignal (zB. „ok“) und  reichst ihm das Leckerli. 

 

Achte bitte unbedingt darauf, dass dein Hund nicht zu dem Leckerli kommt, wenn du ihm noch kein Auflösesignal gegeben hast.

 

2. Situation: Diese Situation wird auftreten, wenn ihr die Übung schon einige Male wiederholt habt, und dein Hund eine gewisse Impulskontrolle aufweisen kann. Wenn du deinem Hund das Leckerli hinhaltest, wartet er geduldig auf dein Auflösesignal. Dann kannst du ihn mit  „ok“ auflösen und ihm sein Leckerli fressen lassen.

 

Ziel dieser Übung ist, dass dein Hund lernt, was das Auflösesignal und das Abbruchsignal ist. Außerdem sollte dein Hund vor der Freigabe (Auflösesignal) am besten geduldig Blickkontakt zu dir aufnehmen.

 

 Bitte achte darauf, bei der Übung auch die Umgebung und den Schwierigkeitsgrad zu ändern und zu erhöhen. Nur so kannst du gewährleisten, dass dein Hund das Auflösesignal & Abbruchsignal in jeder Situation versteht und umsetzen kann. 

 

Fragen und Tipps für das Auflösesignal & Abbruchsignal?

Hast du Fragen oder noch gute Tipps zum Thema? Dann schreibe sie gerne in die Kommentare! Ich freue mich über dein Feedback!  Du willst noch mehr Infos zu den Themen Hundetraining, Karriere & Hund und Alltag mit Hund? Dann schau doch mal auf meinem Instagramkanal @vollzeit4beiner vorbei!

Alles liebe,

kerstin-quast-unterschrift-hundetrainerin-vollzeit4beiner-hundeschule-linz-land

 

PS.: Hat dir der Beitrag gefallen? Mehr solche Tipps findest du jetzt kostenlos in meinem neuen 12-seitigen Guide zum Thema Berufstätigkeit & Hund.

 

> Jetzt downloaden!

Weitere Beiträge für Dich

Brauchst du Unterstützung, um dein Trainingsziel zu erreichen?

Melde dich gerne bei mir und buche ein Online-Coaching oder ein Einzeltraining direkt in Oberösterreich.
für dich!
freebie-starterkit-welpen-hunde-hundeschule-training

Sichere dir das gratis Starterkit für dich und deinen Hund!

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Folge vollzeit4beiner
auf facebook